Die Markierung dass Mails die als Junk erkannt wurden gleich in den Junkordner verschoben werden kann sich in Einzelfällen als Nachteil erweisen. Ich lasse die als Junk erkannten Mails im Posteingang und kann dort beim durchsehen schnell und bequem klicken „kein Junk“ oder ich werfe das Zeug gleich weg.

Im übrigen liefert die Thunderbird online-Hilfe gute Informationen
http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Junk-Filter_verwenden,_um_Spam_zu_filtern

Bevor diese Regel zur Anwendung kommt mischt allerdings auch schon der Provider mit, in meinem Fall 1&1. Ob es dauerhaft dazu führt dass der Absender nicht mehr als Spam-Versender gilt weiß ich noch nicht, aber im 1&1 Mailklient kann man per Rechtsklick den Status der Mail ändern