Die Hauptseite zur Logoware Schnittstellenbeschreibung finden Sie hier

Bei der Middleware (SQL-Server-Datenaustausch) geht es darum, dass aus einem beliebigen ERP-System Daten an das Logoware-Logistik-System übergeben werden und dass nach Erledigung der Kommissionierung und des Versands die Daten wieder zurück ans ERP gemeldet werden.

Mit Einführung des Fashion Order Systems (FOS) werden wir die hierzu gehörende Schnittstellenbeschreibung veröffentlichen. Hierbei geht es darum, wie die Produkt-Bilder und die Produkt-Daten bereit zu stellen sind, damit der Fachhandel hierzu Aufträge erfassen und an die Hersteller übermitteln kann.  Das FOS unterscheidet folgende Auftragsversionen:

  1. Vororder
  2. Nachorder (mit Bestandsprüfung:  Produkte mit Bestand werden zur Bestellung angezeigt)
  3. NOS (mit Bestandsprüfung:  Produkte mit Bestand werden zur Bestellung angezeigt)

Warum wird Nachorder und NOS getrennt verwaltet?  NOS behält über alle Saison und Jahre die gleiche „EAN“.

Für die Auftragsübermittlung sind folgende Lösungen geplant:

  1. Bereitstellung von Daten per FTP
  2. Bestellungen per E-Mail mit angehängter CSV-Datei
  3. Bestellungen per PDF-Lieferschein mit Zugferd-Datei (Diese Variante ermöglicht den direkten Versand des Lieferscheins an einen Fulfillment – Dienstleister)