Die TPS-Versandsoftware von Logoware ermöglicht für größere Versandaufkommen die effizienteste Versandabwicklung sämtlicher  Versandarten.

Insbesondere in der Bekleidungsindustrie mit den Hängeversandarten:
Logwin, DTL, Jennesco, usw.

Natürlich auch beim Paketversand:
DHL, UPS, DPD, GLS, Fedex, Trans o Flex  und sämtliche Stückgutspediteure

Vergleich mit herkömmlichen Versandsystemen: hier

Installation, Konfiguration, Administration:  hierfür benötigen Sie ein Passwort

Versandart ändern wenn das was vom ERP System übergeben wurde nicht passt: per Kurzwahltaste (wenn genau das öfters gemacht werden muss)

Für den Versand genügt eine Lieferscheinnummer.

Der Film zeigt wie einfach man  einen Lieferschein im TPS manuell anlegen kann.  Man kann muss keine Versandart auswählen, das TPS wendet hinterlegte Versand Save & Exit vorschriften für Regionen, einzelne Adressen bzw. Zentralläger automatisch an.

Versandart ändern wenn das was vom ERP System übergeben wurde nicht passt: in 4 Einzelschritten

Der Film zeigt die vollautomatische Verarbeitung. Datenübernahme vom ERP, Validierung, Sendungsoptimierung, Versandvorschriftsanwendung, Stapeldruck aller Papiere (Lieferschein, Etiketten = kein manuelles Sortieren)

Übergabelisten und EDI Transfer zum Transporteur

Eine neue Versandart kann jeder Anwender – also ohne Programmierung – per Assistent in nur ca. 60 Sekunden selbst angelegen.

Stapeldruck – Initialisierung der Kommissionierwanne – Fahrt zum Kommissionierbahnhof – Automatische Verwiegung – Aussteuerung zum Container des Transporteurs

Wenn eine Adresse falsch geschrieben ist, verarbeitet das LPS den Datensatz nicht und erzwingt die Adresskorrektur. Hierbei hilft das Programm dem Benutzer durch Recherche in den Routungsdaten der Transporteure und mit der Google-Adresssuche.