Honeywell beschreibt das Gerät so: „Sie sind Teil eines mobilen Teams. Sie lösen Probleme, verkaufen Produkte oder retten sogar Leben. Sie lieben Ihr Smartphone, aber bisher war es unvorstellbar, dass ein Gerät, auf dem Sie Angry Birds spielen, so zuverlässig funktioniert, dass Unternehmens-Apps darauf laufen können. Bis jetzt!

Hier kommen Sie zur Herstellerseite

dolphin_70e_black

Verfügbar mit Windows (WEH6.5 = Windows Embedded Handheld) und mit Android4.0

IP54 Wlan: 802.11a/b/g/n /, Bluetooth,   großer Akku  3340mAh, KameraImager, Speicher:512x 1GB, USB Netzladegerät

Listenpreise:
70E-L00-C111XE ( Windows): 1029,00€
70E-L00-C122XE (Android): 859,00€ incl 1GB SD Card
Die Windows Version kostet also 170,00 € mehr !!!
Grund genug um Android zu wählen.

optional auch kleiner Akku 1670mAh: -30,00€
optional auch IP67: +  40,00€

optional auch mit GSM+GPS: + 240,00€ : Sehr empfehlenswert!!! wenn man das Gerät auch für die vielen anderen Möglichkeiten die Android bietet unterwegs nutzen will.

 

Dolphin 70e 1fachStationDolphin 70e Autohalterung BroditDolphin 70e 4fachStation

 

 

 

 

 

     

Momentan (29.05.2014) war das Gerät noch nicht mit GSM lieferbar – also haben wir uns die Version ohne GSM beschafft. Die Kurzanleitung liefert die wichtige Info wie man den Akku einlegt „Daumennagel oben ansetzen“. Der  Start und die folgende Basiskonfiguration ist easy – perfekt geführt. Gefühlte 60 Sekunden später ist man im WLan, dann aktualisiert Google erst mal eine gefühlte Stunde lang. Man sollte das Gerät nicht gleich auf die Seite legen sondern die Updates unterbinden – weil sonst der Speicher mit  Updates für Apps zugemüllt wird die man nicht braucht (z.B. Google…  Books, Magazines, Movies, Music, Youtube, Plus, Maps obwohl man kein GPS auf dem Gerät hat). Momentan: 81MB verwendet 275MB frei.  Wie? Unter Einstellungen auf Apps dann kurz Finger drauf halten und deaktivieren. Für heruntergeladene Apps im Playstore, die App auswählen dann im Options-Menü „Auto-Update“ abwählen. Danach muss man sich aber trotzdem noch in Geduld üben, Grund: „The Google Play update will not work on the Dolphin Black due to there not being enough internal flash memory. Due to the way Android works it is only possible to use the internal flash memory and cannot use the SD card for this unfortunately“.

Wenn das Gerät sich also dann organisiert hat und der Akku am besten über Nacht aufgeladen wurde kann es weiter gehen.

Hier bekommen Sie die deutsche Kurzanleitung Die liegt in englischer Sprache gedruckt auch im Karton.

Hier bekommen Sie das (nur in englisch und nur für Windows verfügbare Benutzerhandbuch) 8MB / 184 Seiten. Es gibt hier einige Zeichnungen die evtl. auch Informationen liefern könnten obwohl man ein Android – Gerät hat. Offensichtlich braucht man für Anroid – Geräte kein Benutzerhandbuch  🙂 ?

Der einzige Hardware Unterschied zwischen Windows und Android scheint zu sein, dass Windows Geräte zwei farbige Tasten 1xrot 1xgrün haben während bei Android andere Teastenvorschriften für die Hardwarehersteller bestehen.

Hier bekommen Sie die englische Benutzeranleitung für die Powertools auf Android 1MB/68Seiten

 

Ich will keine Apps… Ich will so schnell wie nur möglich per RDP auf unseren Server und in unser Programm scannen! Was muss man machen, damit man in eine beliebige Anwendung scannen kann ? „wie eingetippt“ „wie Tastatur“ „wie externer Scanner“ Antwort: Die „ScanWedge“ muss aktiviert werden „Häckchen setzen“ sonst funktionieren die seitlichen Tasten ganz oben und die silberne Taste unten nicht.  Das Icon findet man unter „PowerTools“ Man kann es nicht auf den Desktop ziehen, nur starten. Also Häckchen rein.
Dann gleich unter „Generell Settings“ bei „Prefix Key“ die 13 eintragen (PowerTools Seite 9-2) damit nach jedem Scan ein Enter gesendet wird. Unter „Symbology Settings“ findet man weitere übliche Einstellungsmöglichkeiten (welche Barcodes, welche 2Dcodes, wieviele Stellen  mindestens / höchstens / genau usw.

= jetzt kann man scannen

Den „Taskmanager“ startet man unter Android übrigends indem man die Hometaste gedrückt hält so kann man zwischen der Applikation in die man rein scannt und den Powertoools hin und her springen.

Um sich jetzt auf dem Windows Server anmelden zu können braucht man einen RDP Klient.  Dazu startet man den PlayStore sucht nach Remote Desktop und läd die App runter.