Wenn ins Ausland geliefert wird, dann  verlangen manche Paketdienste / Speditionen für die Zollabwicklung spezielle Angaben:

  • Warenwert
  • MRN-Nummer bei höheren Warenwerten (ab 1000,- €)
  • Ursprungsland
  • Zolltarifnummern

Das TPS prüft diese Felder ab, man kann im Setup (Listbox ##) Pflichtfelder hinterlegen.

Wenn über ein Zentrallager geliefert wird, beispielsweise über einen Agenten in Berlin…  mit Finaladresse in Russland dann macht das TPS  keine Pflichtfeldprüfung. Der Grund liegt darin, dass die Lieferadresse im Inland ist. Der Transporteur z.B. DPD bekommt dann in der EDI Datei keine Zollangaben. Dass der Agent für die eigentliche finale Lieferung diese Angaben benötigt ist ein anderes Thema.

Logoware bewertet die Lieferung trotzdem nach der Finaladresse. Also wenn beispielsweise über ein Zentrallager / einen Agenten  in ein EU Land geliefert wird, bspw. Spanien dann wird der Lieferschein in der Liste für Mails zwecks Gelangensbestätigung angezeigt.