Als Einlieferer (Absender oder Dienstleister für einen Absender) erhalten Sie von DHL für das erzeugen des Leit/Routungscodes einen Rabatt, üblicherweise sind das 15 Cent.  Wenn Sie Pakete routen, für die der Empfänger die Fracht bezahlt (EXW), dann  können Sie mit dem  DHL Vertrieb vereinbaren, dass Sie dafür eine Vergütung von 15 Cent erhalten. Sie müssen dann zusätzlich zum Routungscode auch die Daten per EDI anliefern. Es ist die EKP (10stellige Kundennummer) der Einlieferers und die Teilnahme (2 stellige Unternummer) anzugeben. Es ist zwingend erforderlich eine EKP anzugeben, denn die Lieferkondition EXW kann auch mit einem DHL-Nachnahmeauftrag kombiniert werden – aus diesem Grund sollte die EKP auch dem Absender zugeordnet werden.

Wichtig hierfür ist, dass Sie dies mit dem DHL Vertriebspartner vereinbaren müssen, DHL bietet Ihnen diese Vergütung nicht aktiv an.

Logoware verwaltet die Versandart DHL EXW unter der Versandartnummer 52,
DHL verwendet den Produktcode :  „04“      oder      „60932“   nur dieser sorgt dafür, daß pro Paket 15 Cent auf das Konto des Absenders gutgeschrieben werden.