Select Page

Genial: so wird auf dem Smartphone ein Termineintrag, eine Aufgabe, eine Maileingang zur aktiv nutzbaren Telefonliste. 0049-7762-70552  oder 0049-171-777-86-13

Es gilt die Regel: „keine Leerzeichen verwenden“ Vorschlag: verwenden Sie stattdessen Bindestriche und eventuell statt + zwei Nullen. (Entspricht nicht der Norm).
Warum und wann löscht Outlook das Pluszeichen vor der Vorwahl?
Antwort hier: http://business24.consulting/?p=1592
Outlook hat eigene Regeln nach denen es Kommunikationsnummern verwaltet. Diese Regeln müssen Sie umgehen, weil Sie sonst auf dem Smartphone keine klickbaren Telefonnummern bekommen. Wenn Sie für die Ortsvorwahl Klammern verwenden und der Windowas Telefoniedienst aktiviert ist, dann setzt Outlook immer ein Pluszeichen vor den ersten Zahlenblock:
+49 (89) 123 2480
Ohne setzen der Klammern sieht es so aus:
49 89 123 2480
Wenn Sie die Nummer so eintippen:
0049 (89) 123 2480
setzt Outlook auch vor die Nullen ein Pluszeichen
+0049 (89) 123 2480

Falls es aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein sollte den Windowstelefoniedienst zu aktivieren, müssen die Vorwahlen ohne +Zeichen verwaltet werden. Das Central Office bietet eine sichere Schreibweise und die komfortable Übergabe von Kontakten an Outlook. Central Office trägt beim Klick in ein Komminikationsfeld automatisch die Vorwahl ein. Verantwortlich für das Format  (also + oder 00) ist das, was in der Tabelle „TPSi_Land_tbl“ in der Spalte „Vorwahl“ hinterlegt ist. Steht dort  z.B. ein Pluszeichen vor der Landesvorwahl, kann man das Pluszeichen gegen 00 ersetzen. Um eine klickbare Telefonnummer zu bekommen  kann man hinter die Vorwahl noch einen Bindestrich setzen „0049-„.
Das Central-Office löscht beim verlassen eines Kommunikationsnummernfeldes automatisch Kommunikationsnummern die mit einem Minuszeichen enden oder kürzer als 6 Stellen sind, außerdem werden  alle Leerzeichen entfernt. Somit erhält man immer eine klickbare Nummer.

Wie kann man den vorhandenen Adressbestand überarbeiten?
Wenn Sie Ihre Nummern im Central-Office bisher auf andere Weise erfasst haben, und Wert auf die Änderung legen, dann können Sie Ihren gesamten Adressbestand bzw. Komminikationsnummernbestand wie folgt aktualisieren:

  • „Kommunikationsnummern“ befinden sich in diesen Tabellen: Adress_tbl,  Adress_Komm und Listbox,
  • Öffnen Sie die Tabelle, tippen Sie den Shortcut „Strg+F“ und arbeiten Sie dann mit „Suchen nach“ + „Ersetzen durch“ die gesamte Tabelle bzw. die Spalten durch.
    Um die Daten der Spalten zu kontrollieren, können Sie in ein Feld klicken und ganz einfach per Rechtsklick sortieren, auch die Funktion „Auswahlausschließender Filter“ hilft bei manchen Aufgabenstellungen (insbesondere bei der „Adress_Komm“)  weiter:
  • Hinweis: das Zeichen # wird nachfolgend nur zwecks der Darstellung eines Leerzeichens verwendet, verwenden Sie also bitte ein Leerzeichen
  • 1) Landesvorwahlen : Suche in: auf die gesamte Tabelle anwenden,  Suche nach: +49#  Ersetzen durch: 0049-  Taste: Alle ersetzen. Dann genau so weiter mit allen sonst noch angelegten Vorwahlen. Die wichtigsten: 0031,33,39,41,43 49
  • 2) Leerzeichen in der Telefonnummer: Suche in: konkret die Spaltenbezeichnung angeben. Es geht um folgende Spalten:   FonPrivat, FaxPrivat, FonGesch, FaxGesch, FonMobil
  • Eventuell müssen Sie in der Tabelle noch ein paar Nummern manuell nachbessern.
  • Das Feld „Organizer“ können Sie mit der oben beschriebenen Methode auch aktualisieren, allerdings ist hier das Ersetzen der Leerzeichen durch einen Bindestrich teilweise nicht gerade schön. Besser sieht es aus wenn man die Leerzeichen ganz entfernt, also so: „HerrVornameNachname0049776270552“. Der Makel wird automatisch beseitigt, das Organizerfeld wird bei der nächsten Änderung im Central-Office wieder mit Leerzeichen zwischen den Worten und der richtig gestellten Telefonnummer aus dem Feld „FonGesch“ erzeugt.