Untertitel: Viele Köche verderben den Brei. Wenn Sie einen „Kontakt“ in Outlook anlegen dann ist das Feld, um den Geburtstag dieser Person einzutragen nicht sichtbar, man muss erst ziemlich umständlich klicken: Reiter: Kontakte > im Bereich: Anzeigen > Alle Felder > Persönliche Felder. Furchtbar ! Die bessere Lösung ist übrigens die Listenansicht.  Aber es kommt noch schlimmer: Outlook trägt den Geburtstag im Kalender als „ganztägigen Termin / Ereignis“ ein, nicht nur einmal sondern als Serie. Wenn man nur Outlook benutzen würde, ist das nicht weiter schlimm, aber wer macht das schon ! Outlook wird mit dem Smartphone synchronisiert (Gsync) und dann ?

Die Programme auf  Smartphones, Tablets, Websites zeigen die Geburtstage der vorhandenen Kontakte  im Kalender an. Wohlgemerkt die Geburtstage werden nur angezeigt – nicht wie von Outlook als eigenständigen Termin verwaltet. Folge man bekommt den Geburtstag jetzt mehrfach im Kalender angezeigt, einmal den harten Eintrag von Outlook und einmal über die Kontaktanzeige. Was jetzt ? Den von Outlook löschen ! Klar – nur welcher ist der von Outlook ? Man probiert und merkt – das ist beruhigend: die nur angezeigten Termine kann man nicht löschen. Aber den Outlook Termin kann man löschen und man wird sogar noch gefragt ob man nur das eine Ereignis oder alle zukünftigen Ereignisse löschen möchte. Je nachdem wie viele Adressen man in Outlook verwaltet, hat man jetzt eine ziemlich zeitraubende Aufgabe.  Insbesondere weil Outlook eben bei jedem neuen Kontakt wieder den Geburtstag als Termin in den Kalender schreibt.

Die Logoware-Lösung: Wenn Sie aus dem Central-Office RN_074EINEN  Kontakt an Outlook übertragen, dann werden bei dieser Gelegenheit alle von Outlook eingetragenen Geburtstage gelöscht.

Wenn man Gsync so eingestellt hat, dass alle Änderungen sofort synchronisiert werden, dann war’s das.

alles ist erledigt:

der Outlook Kalender,
der Google Kalender,
alle Smartphone’s,
alle Tablet’s