Google finanziert sich durch Werbung – klar und bietet uns erstklassige innovative Lösungen, da müssen sich „die Anderen“ schämen. Google leitet das was Ihnen bevorzugt angezeigt wird, bestmöglich aus Ihren Daten ab. Sie sollten deshalb, nein Sie müssen deshalb selbst dafür sorgen, dass das Profil stimmt. Wenn Sie nichts tun entsteht eventuell ein falsches Profil. 

(Beitrag aktualisiert aber weiter in Arbeit: 01.11.2018)

Was Sie bei und für Google einstellen können:

Ich habe mir meine Daten bei Google herunter geladen (über 600MB), bin erstaunt, dass es mehr als 50 „Google-Programme/Apps“ gibt in denen Daten von mir gespeichert sind.

G-Drive:
Klar liegen hier Dateien –  ich will sie gar nicht lokal haben. Aber toll, dass ich die von Google herunterladen konnte.

Hier können Sie bei Google Einstellungen für Werbung einstellen:
https://support.google.com/accounts?source=404#topic=3382296
https://adssettings.google.com/authenticated?hl=de

G-My Business: https://www.google.de/business/
Das Profil wird für Ihre Firma angelegt, Sie können/müssen es übernehmen um den Inhalt zu bestimmen. Klingt verrückt – ist aber so. Google My Business verdrängt die eigene Firmenwebsite…
Google schiebt sich mit dem »Local Pack«, den Fundstellen aus Googles Branchenbuch, auf die vordersten Plätze der Suchergebnisse. So wird für viele Firmen ihr »Google My Business«-Profil wichtiger als ihre eigene Website und der Druck auf Sie steigt, bei »Google Adwords« Anzeigen zu schalten und Dienstleistungen rund um die lokale Suche zu buchen.

G-Mail:
wenn Sie ein Mailkonto bei Google haben werden diese Mails mitgelesen. Es dürfte seit dem 25.05.2018 auch ein rechtliches Problem sein: https://dsgvo-gesetz.de/ Die Frage ist: Wer scannt nicht? Wie/Wo kann man Mails vertraulich halten?
22.10.2012 (Schwacher Trost – Microsoft scannt auch) https://www.zeit.de/digital/datenschutz/2012-10/microsoft-nutzungsbedingungen-profile
15.04.2014 https://diepresse.com/home/techscience/internet/google/1594453/Google-liest-bei-Gmail-mit
06.01.2016 https://www.zeit.de/digital/datenschutz/2016-01/verbraucherschutz-google-gmail-abmahnung-werbung
24.07.2017 (Ein Versprechen) https://www.golem.de/news/gmail-google-scannt-mails-kuenftig-nicht-mehr-fuer-werbung-1706-128563.html
27.07.2017 https://www.techbook.de/easylife/web/liest-anbieter-mail-gmail-gmx-web
19.09.2018 (Schwacher Trost – Apple scannt auch) https://www.itopnews.de/2018/09/ios-12-apple-scannt-mails-und-anrufe-zur-vermeidung-von-betrug/

G-Chrome-Browser:
Verlauf, Lesezeichen

Youtube:
Verlauf, Abo’s, Playlist’s

G-Maps:
Das Smartphone: der Bewegungsverlauf wird nicht nur auf Android Geräten aufgezeichnet, ohne dass G-Maps aktiv genutzt wird.