Bild Quelle

Im Posteingang Ihres  IMAP Mailkontos können Sie  eine nicht versendete Mail (Entwurf) Betreff: „Spickzettel“ ablegen. Dort speichern Sie Notizen und Links zu den für Sie wichtigen Webseiten… natürlich keine Passwörter!!! Den Entwurf können Sie ständig ändern…

Eine zweite Variante ist eine private WordPress-Seite, in der Sie  die Links speichern. Wenn Sie ständig mit WordPress arbeiten eine gute Alternative, allerdings nicht so flexibel wie die Mail…

Warum nicht einfach als Lesezeichen im Browser? Kann man, muss man aber nicht. Wenn Sie auf dem Noterbook/PC mit Firefox, im Büro mit XXX,  Smartphone mit Chrome, Tablet mit Safari arbeiten werden Sie den Vorteil von Lesezeichen eben nicht auf allen Geräten genießen können. (Bei IOS kann man keinen Standardbrowser festlegen. Links in einer Mail werden mit Safari geöffnet).

Warum nicht mit einem der vielen „Notiz-Tools“  Kann man… Aber man muss sich eben auch darüber klar sein, dass der „Anbieter“ aus den Daten Schlüsse zieht, daraus ein Profil generiert und evtl. Dann weiter verkauft…

Trotzdem verwenden wir für Memos, Links und auch für richtige Aufgaben: Asana. Das ist von allen Varianten (Mail, WordPress, Lesezeichen) die professionellste und komfortabelste Variante.  Mobil: es gibt eine App für Android und iOS, außerdem kann man aus jedem Browser über „teilen“ den Link übergeben. Finden, Taggen, Projekten zuordnen, priorisieren, terminieren… alles perfekt gelöst!

https://en.wikipedia.org/wiki/Asana_(software)

Seit 04/2019 gibt es eine Chrome Erweiterung für Asana, mit der kann man auch am PC fast so komfortabel einfach wie Mobil Links übergeben bzw. Aufgaben anlegen: https://chrome.google.com/webstore/search/asana?hl=de  Für Firefox habe ich leider noch nichts  gefunden.

Projekt: eine Aufgabenverwaltung so genial wie Asana, als Plugin für WordPress, das wärs!

Links zum Thema:

Linkfarmen/Beispiele:

%d Bloggern gefällt das: